Allgemeine
Vorsorgeleistungen

Project Description

Allgemeine Gesundheitsleistungen

Gesundheitsuntersuchungen werden ab dem 35. Lebensjahr alle zwei Jahre von den Kassen erstattet und umfassen eine körperliche Untersuchung, eine Erhebung der Krankengeschichte und der Risikofaktoren, eine Untersuchung des Urins sowie eine Untersuchung von Cholesterin und Blutzucker.

Kindervorsorgeuntersuchungen und Jugendgesundheitsuntersuchung U1 bis U8 und J1. Hier sollten unbedingt die auf dem Vorsorgeheft angegebenen Zeiträume eingehalten werden.

Krebsvorsorgeuntersuchungen für Männer werden ab dem 45. Lebensjahr jährlich von den Kassen erstattet und umfassen eine Untersuchung von Haut, Geschlechtsorganen und eine Abtastung der Prostata durch den Enddarm, sowie eine Erhebung der Krankengeschichte. Ab dem 50. Lebensjahr werden jährlich Stuhlproben auf verborgenes Blut untersucht, ab dem 55. Lebensjahr verlängert sich der Zeitraum für die Stuhlproben auf zwei Jahre, wahlweise kann eine Darmspiegelung alle zehn Jahre durchgeführt werden.

Hautvorsorgeuntersuchungen werden für alle Patienten ab dem 35. Lebensjahr alle zwei Jahre von den Kassen erstattet und umfassen eine vollständige Untersuchung der Haut auf bösartige Hautveränderungen.

Impfberatungen und Impfungen entsprechend den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO)


Individiuelle Gesundheitsleistungen (IGEL-Leistungen)

Gesundheitsuntersuchung vor Ablauf von zwei Jahren („Intervallcheck“)

Ergänzung des Gesundheitsuntersuchungsprogrammes der GKV durch z. B. EKG, LUFU, Belastungs-EKG, Ultraschalluntersuchung des Bauchraumes oder ergänzende Laboruntersuchungen (Blutbild, Blutgruppe usw.) ohne aktuelle Beschwerden.

Ergänzung des Krebsvorsorgeprogrammes der GKV, z. B. durch Untersuchung des PSA-Wertes (sog. „Krebs-Wert“ der Prostata) im Blut, spezieller Untersuchungen des Stuhls oder Urins auf bösartige Erkrankungen, oder durch eine Ultraschalluntersuchung.