Allergiebehandlung

Project Description

Allergie


Unzählige Menschen leiden an Allergien. Allein in Deutschland soll es rund 30 Millionen Allergiker geben. “Heuschnupfen“ ist dabei zwar die bekannteste und häufigste, aber keineswegs die einzige Allergie. Insgesamt sind heute nach Angaben des Deutschen Allergie- und Asthmabundes e.V. mehr als 20.000 verschiedene Auslöser von Allergien bekannt.

Allergologische Leistungen


 

Allergieaustestungen werden mit Hilfe des sog. Prick-Tests durchgeführt. Hierbei werden Tropfen verschiedener Substanzen, auf die eine Allergie vorliegen könnte (z. B. Gräser, Milben, Haustiere, usw.) auf die Haut des Unterarmes aufgetragen und leicht angeritzt. Nach 20 Minuten kann dann das Ergebnis abgelesen werden. Sinnvoll ist der Test bei allen Allergien der oberen Atemwege: Heuschnupfen, Asthma, usw.

Hyposensibilisierungsbehandlung


Anhand des Ergebnisses des Allergietests und des Beschwerde- zeitraumes wird für den Patienten eine individuelle Lösung angefertigt. Diese wird dann über drei Jahre jeweils im Winter bzw. vor dem Beginn der nächsten Allergiesaison in steigender Dosierung einmal pro Woche in den Oberarm unter die Haut injiziert. Da es in seltenen Fällen zu Unverträglichkeitsreaktionen kommen kann, sollten die Patienten sich jeweils 30 Minuten nach der Gabe in den Praxisräumen aufhalten.

In ausgewählten Fällen kann die Hyposensibilisierungsbehandlung auch mit Tropfen durchgeführt werden, die der Patient zu Hause selber anwenden kann.